Autor: Marina Weisband

Marinas Überlebensstrategie

Vermeidung von Enttäuschung durch unzureichende Evaluation. Anwendbar auf allen Gebieten und in allen Lagen. Anwendungsbeispiel: Ohren zuhalten und ganz laut „LALALALALALALA“ rufen.

Weiterlesen

Kommentar zur NRW-Wahl 2010

Die Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2010 ist gelaufen, und jeder, der sich dafür überhaupt interessiert, kennt die Ergebnisse. Nach meinem groben Gefühl müsste es jetzt so gegen 3 Uhr morgens sein, und ich bin eben von der „Wahlparty“ der Piraten in Dortmund zurück gekommen. Ich setze dieses Wort in Anführungszeichen, weil es nicht die Wahlparty ist, die die anderen Parteien gemacht haben. (Auch wenn die Party der CDU ähnlich turbulent war wie ein Jubiläum im Leichenschauhaus). Die Piraten haben sich getroffen, sie lernten sich teilweise kennen und trafen sich teilweise wieder, sie setzten sich zusammen und diskutierten hitzig über Liquid Democracy, die Strukturen der Partei, die richtige Bildung und die richtige Wirtschaft. Zwischendurch wurden die Wahlergebnisse zu Kenntnis genommen und es wurde weiter diskutiert. Ich kann nicht sagen, dass ich besondere Freude oder Enttäuschung über die Zahlen erlebt habe, obwohl der Abend äußerst viel Spaß gemacht hat. Eine genaue Zahl für NRW liegt mir zum jetzigen Zeitpunkt immer noch nicht vor, sie schwarkt aber betrunken um die 2.0%. Das ist nicht berauschend. Ich denke, kein Pirat hatte es für äußerst realistisch gehalten, die 5%-Hürde zu nehmen und es war nicht das „Wahlziel“ – beliebtes Wort heute abend. Wir wären übereinstimmend sehr froh gewesen, uns im Vergleich zur Bundestagswahl gesteigert zu haben. Das hätte uns gezeigt, dass die vergangenen Monate Wahlkampf nicht ohne Erfolg geblieben sind. Dass wir uns nicht gesteigert haben,...

Weiterlesen

Mein Ehering

Ich versuche, nach bestem Gewissen, in meinem Ehering nicht zu putzen und kein Geschirr zu spülen. Trotzdem wirkt er langsam glanzlos und verkratzt. Man kann die matte Fläche kaum noch von der glänzenden Unterscheiden, die guten Zeiten kaum noch von den...

Weiterlesen

Erwachsen werden

Irgendwann im Leben eines Menschen kommt eine seltsame Zeit. Man sitzt in einem Büro und unterschreibt einen Mietvertrag. Wer vertraut mir schon eine Wohnung an? Warum sollte man das tun? Vorher war „Frau Weisband“ meine Mutter. Nachher bin „Frau Weisband“ ich. Vorher zählte man freudig die Tage bis zu seinem Geburtstag. Nachher zählt man mit Schrecken die Tage bis zu seinem Geburtstag. Vorher habe ich in Debatten argumentiert:  „Wenn meine Eltern in ein anderes Bundesland umgezogen wären, wäre ich in der Schule nicht mehr klar gekommen.“ Nachher argumentiere ich: „Wenn ich in ein anderes Bundesland umziehe, kommen meine Kinder nicht mehr in der Schule klar.“ Vorher erzählt man seiner Mutter, dass man schwanger ist, und sie sagt „Oh Gott!!“. Nachher erzählt man seiner Mutter, dass man schwanger ist, und sie sagt: „Oh endlich!“ Das ist ein dünner, fast unsichtbarer Punkt. Was zur Hölle passiert da eigentlich? Habe ich irgendeinen Hebel umgelegt? Man sagt ja: never change a running system. Was zur Hölle ist bloß...

Weiterlesen